Buchung - rechtliche Hinweise

Rechtliche Hinweise

Bei Anfra­gen im elek­tro­ni­schen Geschäfts­ver­kehr (z.B. Inter­net) gilt:

a) Dem Kun­den wird der Ablauf der Online­bu­chung im ent­spre­chen­den Inter­net­auf­tritt erläu­tert.

b) Dem Kun­den steht zur Kor­rek­tur sei­ner Ein­ga­ben, zur Löschung oder zum Zurück­set­zen des gesam­ten Online­bu­chungs­for­mu­lars eine ent­spre­chen­de Kor­rek­tur­mög­lich­keit zur Ver­fü­gung, deren Nut­zung erläu­tert wird.

c) Die zur Durch­füh­rung der Online­bu­chung ange­bo­te­nen Ver­trags­spra­chen sind ange­ge­ben.

d) Mit Betä­ti­gung der Schalt­flä­che “unver­bind­li­che Anfra­ge sen­den“ bie­tet der Kun­de dem Rei­se­ver­an­stal­ter den Abschluss des Rei­se­ver­tra­ges unver­bind­lich an.

e) Dem Kun­den wird der Ein­gang sei­ner Anfra­ge unver­züg­lich auf elek­tro­ni­schem Weg bestä­tigt. (Ein­gangs­be­stä­ti­gung)

f) Die Über­mitt­lung der Anfra­ge durch Betä­ti­gung der Schalt­flä­che “unver­bind­li­che Anfra­ge sen­den” begrün­det kei­nen Anspruch des Kun­den auf das Zustan­de­kom­men eines Rei­se­ver­tra­ges ent­spre­chend sei­ner Anfra­ge. Der Ver­trag kommt durch den Zugang der Buchungs­be­stä­ti­gung des Rei­se­ver­an­stal­ters beim Kun­den zu Stan­de, die kei­ner beson­de­ren Form bedarf und tele­fo­nisch, per E-Mail, Fax oder schrift­lich erfol­gen kann.